hundertwasserblog

Home » common info » Exhibition from March 20, till July 4, 2004

Exhibition from March 20, till July 4, 2004

In German language:

20. Mxe4rz bis 4. Juli ’04
Txe4glich 10 – 18 Uhr, auxdfer Mo

Minoritenkloster Tulln

Hundertwasser.Tulln.04
Kunst – Mensch – Natur

Hundertwasser zxe4hlt heute zu den weltweit bekanntesten Kxfcnstler xd6sterreichs. Seine bunten Bilder, schillernden Grafiken, auffallenden Objekte und seine eigenartigen Bauten sind vielen Menschen auf der ganzen Welt vertraut.
Hundertwassers Kunst beruht auf seiner eigenen Philosophie und Weltanschauung. Demnach befindet sie sich in einem harmonischen Bezug zu Natur und zum Menschen.
Hundertwassers kxfcnstlerisches Universum grxfcndet sich auf dem inneren Zusammenhang von: Kunst.Mensch.Natur.
In der Ausstellung “Hundertwasser.Tulln.04” wird zum ersten Mal dieser “ganze” Hundertwasser gezeigt. Unmittelbar, anschaulich und sinnlich erfahrbar vermitteln Bilder, Bauten und Objekte diesen einzigartigen Entwurf dieses Weltkxfcnstlers.

Die Ausstellung

Die Ausstellung im Minoritenkloster in Tulln 2004 wird zum ersten Mal den “ganzen Hundertwasser” vorstellen so wie dies bislang noch nirgends in dieser Art und Weise geschehen ist. Gezeigt werden:

GEMxc4LDE – vor allem seine letzten, die er noch kurz vor seinem Tod in Neuseeland gemalt hat;
GRAFIKEN und GRAFIKZYKLEN;
OBJEKTE – Spielzeug, Papierdrachen, Dekor usw.;
PORZELLAN – Kaffe- und Mokkaservice, Teller, Skulptur usw.;
BUCHAUSGABEN – “Brockhaus-Lexikon”, Die Bibel, “Tagebxfccher”, usw.;
TAPISSERIEN;
ZEICHNUNGEN aus der Kinder- und Jugendzeit;
ARCHITEKTUR-MODELLE seiner Hxe4user, Bauten und Projekte;
FOTOS und POSTER von ihm und seinem Werk;
INSTALLATIONEN von Aspekten des menschlichen Lebensraums (“Fensterrecht”, Brunnen, Wandschmuck u.a.);
INTERNET, VIDEO und FILM liefern interaktiv Informationen xfcber seine Kunst, xfcber den Kxfcnstler und die Person Hundertwasser.

Zu den weiteren Hxf6hepunkten dieser einzigartigen Hundertwasser-Ausstellung gehxf6rt auch die xdcberstellung aus Neuseeland von:

SCHIFF “REGENTAG”.
In einem kleinen Hafen an der Donau und direkt vor dem Minoritenkloster in Tulln gelegen verschafft es dem Besucher einen authentischen Eindruck in einen besonderen Lebensraum des Kxfcnstlers auf seinen vielen Reisen.

Auxdferdem werden im Schiele-Museum in Tulln Hundertwassers Original-Entwxfcrfe sowie die fertigen Exemplare und Ausgaben fxfcr

BRIEFMARKEN gezeigt wie etwa fxfcr Senegal, xd6sterreich, Kapverdische Inseln, Vereinte Nationen. Hundertwasser-Briefmarken stellen seit Jahren begehrte und gesuchte Objekte fxfcr Sammler dar. Hundertwasser verfasst bereits als Jugendlicher 1943 ein Gedicht auf die Briefmarke, die er als einen besonderen Boten fxfcr Bilder und Erzxe4hlungen aus der fernen weiten Welt sehr schxe4tzt.
Zusxe4tzliche Veranstaltungen

Ergxe4nzt wird diese Hundertwasser-Ausstellung noch durch spezielle Fxfchrungen, durch Vortrxe4ge und Diskussionen sowie durch die Prxe4sentation der Neuausgabe (2004) von Hundertwassers “Schxf6ne Wege. Gedanken xfcber Kunst und Leben. Schriften 1943-1999” im Mxfcnchner Langen-Mxfcller Verlag.

Auxdferdem wird ein niederxf6sterreichweiter Zeichen-Wettbewerb zu Hundertwassers Aktionen zum “Fensterrecht” fxfcr Schulen durchgefxfchrt werden, bei denen jeweilig das ausgezeichnete Modell ausgestellt und prxe4miert werden soll.

Kurator der Ausstellung

Univ.-Prof. Dr. Walter Schurian, Institut fxfcr Psychologie II an der Westfxe4lischen Wilhelms-Universitxe4t in Mxfcnster.

Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Information:

Stadtgemeinde Tulln
Mag. Christian Resch
3430 Tulln an der Donau, Nuxdfallee 4
Tel.: +43 (0)2272 / 690-442
Fax: +43 (0)2272 / 690-400
E-Mail: stadtamt@tulln.at

%d bloggers op de volgende wijze: